Altersbedingte Makuladegeneration und andere Durchblutungsstörungen

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) ist die häufigste Ursache für eine Minderung der Sehschärfe bei älteren Menschen. Die Erkrankung findet man überwiegend in den westlichen Industrieländern, mit steigender Tendenz. An der trockenen Frühform der Erkrankung leiden rund 85% der Patienten. Hierbei sterben nach und nach zentrale Netzhautzellen ab, was zu einer allmählichen Sehverschlechterung, besonders beim Lesen, führt. Typisches Zeichen für den Übergang der Erkrankung in die Spätform, die sogenannte feuchte Form der Makuladegeneration, ist eine akut eintretende Sehverschlechterung, in Form von Verzerrtsehen oder eines sich schnell vergrößernden dunklen zentralen Flecks. In diesem Stadium schreitet die Erkrankung in der Regel sehr schnell voran, kann jedoch heute oft mit dem Einspritzen von gefäßwachstumshemmenden Substanzen in den Glaskörper aufgehalten werden.
Die AMD ist eine altersbedingte Durchblutungsstörung, ihre Ursachen sind vielfältig, die Neigung zur Erkrankung ist größtenteils genetisch verankert. Aber auch Einflüsse wie Ernährung, Stoffwechsel, Vitaminversorgung und der Zustand des Immunsystems sind an der Krankheitsentstehung beteiligt.
Die ganzheitliche Therapie ist im Stadium der trockenen Form besonders erfolgversprechend. Bewährte Therapien wie Stoffwechselförderung, Vitaminoptimierung, Entgiftung, Harmonisierung des Immunsystems und Durchblutungsförderung führen jetzt in den meisten Fällen zu einer Verbesserung des Netzhautzustandes und damit auch zu einer Verbesserung der Sehschärfe.
Auch im Stadium der feuchten Makuladegeneration stehen naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, um den Zustand zu stabilisieren. In vielen Fällen ist  noch eine Verbesserung möglich. Allerdings ist mit dem Eintritt in die feuchte Form die Sehschärfe bzw. der Zustand der Netzhaut so schlecht, dass eine Rückführung in den Ursprungszustand bzw. in eine gute Sehschärfe unwahrscheinlicher wird.
Aus diesem Grunde kommt der Frühdiagnose (Netzhautvorsorgeuntersuchung) der Erkrankung eine besondere Bedeutung zu, denn vor allem in diesem Stadium kann eine zufriedenstellende und langfristige Besserung des Krankheitsbildes mittels naturheilkundlicher Therapie erreicht werden.

 


 

Andere Durchblutungsstörungen

Vergleichbare naturheilkundliche Therapieansätze gibt es auch für Durchblutungsstörungen des Auges durch Gefäßverschlüsse der Netzhaut, durch Zuckerkrankheit (diabetische Netzhauterkrankung) oder hohen Blutdruck.

 


 

Buchempfehlung:

Altersabhängige Makuladegeneration   Brigitte Schüler
Makuladegeneration
ISBN 978-3-933351-91-3
2009, 2. Auflage, 237 Seiten
https://www.kvc-verlag.de/shop/Naturheilkunde-fundiert/Altersabhaengige-Makuladegeneration::25.html

 


 

Vorträge:

Makuladegeneration (11.03.11, Kettwig), http://www.naturundmedizin.de/wuu/nachrichten/index.php?id=297#start

Makuladegeneration (11.06.08, Kettwig), http://www.naturundmedizin.de/pdfs/schuler_amd.pdf